Bis zu 50% runter seit Jahresbeginn!

 

Wird dein Aktiendepot gerade richtig strapaziert und zeigt gen Süden, dann ist das ein Indiz, dass du deine Anlagen breiter streuen solltest. Im Moment herrscht gerade im deutschen Markt Schlussverkauf und sehr viele Qualitätsaktien kannst du zu Schnäppchenpreisen kaufen.

Automobilunternehmen wie Daimler/BMW oder auch Continental, Chemieunternehmen wie BASF und Covestro, sowie weitere echte Qualitätsunternehmen wie SAP, Fresenius oder Siemens sind von 20- bis zu 50 Prozent günstiger als noch vor 12 Monaten.

 

Home Bias

 

In solchen Zeiten zeigt sich wieder mal wer sich breit aufgestellt hat, oder wer sich zu stark am Heimatmarkt orientiert. Die Situation ist oft diese, dass gerade unerfahrenere Investoren vermehrt heimische Unternehmen, die sie vermeintlich besser kennen, oder einen engeren Bezug zu haben, kaufen, als sich beispielsweise an Unternehmen in den USA, Japan oder Kanada zu beteiligen.

Dann muss man trotz der Anlage in verschiedene Branchen, zunächst hohe Kursverluste erleben.

Ebenso sieht man in dieser Zeit mal wieder wie konjunkturabhängig deutsche Unternehmen bzw. die Aktienkurse jener sind. Die Weltkonjunktur ist zwar noch in keiner Schwächephase, jedoch ziehen vereinzelt Wolken auf, die einigen Anlegern Sorgen bereiten.

Eine neue Weltwirtschaftskrise wird sehr sicher irgendwann kommen, den genauen Zeitpunkt kann jedoch niemand exakt vorhersagen.

 

Jetzt die wichtigste Regel:

 

Intelligente Anlagestreuung basiert vor allem auch darauf, zu schauen, welche Unternehmen von anderen Kontinenten das Depot ergänzen können. Doch der wesentliche Punkt ist, dass du nach der Konjunkturabhängigkeit der Unternehmen schaust und diese bewertest.  

Man muss nicht allzu lange nachdenken, um zu erkennen, dass Unternehmen wie McDonalds, Coca Cola, Walt Disney oder Starbucks weniger konjunkturabhängig sind als Automobil, Chemie oder Maschinenbauunternehmen.

Die Erträge sind bei solchen Unternehmen eben auch in schwachen Konjunkturphasen sehr stabil, da die Menschen deren Produkte auch dann kaufen.

 

Diese Eigenschaften von Unternehmen geben deinem Depot Stabilität:

 

Hier eine kleine Liste mit Eigenschaften, auf die du vielleicht bei deiner nächsten Aktienbeteiligung auch achten kannst.

- Durchschnittlicher Produktpreis und Anzahl verkaufter Produkte

Ein Unternehmen hat einen wesentlich stabileren Cashflow, wenn dieser durch den Verkauf von vielen kleinen Produkteinheiten (z.B.: Kaffee, Zahnpasta etc.) erzeugt wird, als von großen Investitionsgütern (z.B.: Auto, Produktionsanlage).

- Verbrauchsprodukt

Produkte die kontinuierlich verbraucht werden und bereits zur Gewohnheit des Einzelnen geworden sind, bringen stabile Umsätze. Produktinvestitionen, die Privatpersonen, oder Unternehmen für die Nutzung über mehrere Jahre kaufen, werden in konjunkturell schwachen Phasen zeitlich verschoben

- Markenbekanntheit

Markenprodukte haben auch in der Rezession ihre treuen Kunden.

- Befriedigung der Grundbedürfnisse

Essen,Trinken, Zähne putzen und Waschen werden wir auch während der Krise und daher bringen Unternehmen mit entsprechenden Produkten Schwankungssicherheit in dein Portfolio.

-Weltweite Verkäufe

Ein Unternehmen, welches seine Produkte und Dienstleistung auf jedem Kontinent anbietet und verkauft, ist von örtlich begrenzten Wirtschaftskrisen weitaus weniger betroffen wie sehr stark geographisch abhängige Unternehmen.

 

Auch Zykliker sind ein Kauf wert…

 

Vergesse aber nicht, dass gerade in schwachen Marktphasen wie jetzt, bei denen der Markt verrückt spielt und wirklich gute Unternehmen starke Kursrückgänge vorweisen, auch immer sehr gute Nachkaufchancen bieten. Ich persönlich erhöhe beispielsweise meine monatlichen Sparplanraten gerne in solchen Situationen. Aktienunternehmen wie BASF, Daimler oder Henkel bieten auf Basis der Gewinne der letzten Jahre sehr attraktive jährliche Dividenden von bis zu 7,7% p.a.

Bei den aktuellen Zinsen von vielleicht 0,2 Prozent auf deinem Konto kann sich das ordentlich sehen lassen!

Ich kann dir nur mitgeben: Nutze die günstigen Kurse und sehe es als dein zweites Weihnachtsgeschenk, damit dir deine Anlage mit dem jetzigen Weihnachtsgeld die Weihnachtsgeschenke für das Jahr 2019 zahlt. (-;

Und damit wünsche ich dir und deiner Familie ein erholsames und glückliches Weihnachtsfest!

Dein Investmentingenieur

 

P.S: Wenn Du noch kein Aktiendepot besitzt, dann nutze diese Ausnahmegelegenheit und starte noch heute deinen monatlichen Sparplan in deine Lieblingsunternehmen mit einem kostenlosen Depot. Sichere dir jetzt auch die sagenhaften Dividenden von bis zu 8% pro Jahr.

Ich nutze diese kostenlosen Depotanbieter (Werbelink):

 

Sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit. Der Beitrag dient nur der Information und stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar. Der Autor haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden.

Trader-Konto_728x90

BLOG ARCHIV

Über den Autor

Der Investment Ingenieur vereint Investmentwissen und ingenieurwissenschaftliche Vorgehensweise.

Er studierte Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Abschluss M.Eng. und absolvierte parallel die Ausbildungen zum Finanzanlagen- und zum Versicherungsfachmann. Seit seinem 17. Lebensjahr beschäftigt er sich intensiv mit Aktien, Investementfonds und Zertifikaten und seit einigen Jahren auch mit dem Thema Immobilien. Das erworbene Wissen gibt er einfach verständlich in seinem Blog weiter. Er möchte den Lesern den entscheidenden Impuls geben, sich von emsigen Sparern zu selbständigen Investoren zu entwickeln. Das  ist ihre einzige Chance Vermögen auszubauen und damit unabhängiger zu werden.

Share and Enjoy !

0Shares
0 0
Posted in Aktien, Grundlagenwissen and tagged , , .